Die SMART-For­mel für Ihre Ziele

Immer wie­der neh­men wir uns zu Jah­res­an­fang neue Din­ge vor, und ganz oft bleibt es dann doch bei Sil­ves­ter-Schwü­ren, die nach ein paar eupho­ri­schen Anläu­fen ver­raucht sind. Wir haben gelernt: So geht es nicht. Aber wie geht es dann?

Ich bin über­zeugt, es ist eher ein behut­sa­mer, kon­ti­nu­ier­li­cher Pro­zess, um gut für sich und sei­ne Wunsch-Zukunft zu sorgen.

„Wie­der­ho­lung ist die Mut­ter des Könnens“,

click to tweet

heißt es auch im Volks­mund. Und wir wis­sen alle, das stimmt. Wenn wir 30 Tage hin­ter­ein­an­der eine Sache immer wie­der machen, dann wird es zur Gewohn­heit. Dann haben wir die Chan­ce wirk­lich etwas zu ändern.

Genau des­halb habe ich Ihnen zwölf Impul­se zusam­men­ge­stellt, die dem Monats­rhyth­mus fol­gen. Jeden Monat ein Impuls, den Sie aus­pro­bie­ren und üben kön­nen. Zu man­chen Kapi­teln stel­le ich Ihnen zusätz­lich Arbeits­blät­ter zum Ver­tie­fen zur Verfügung.

click to tweet

Wir alle haben es schon tau­send­mal gehört: Es ist wich­tig, sich kon­kre­te Zie­le zu set­zen, um
erfolg­reich zu wer­den. Wir neh­men es uns vor, aber oft funk­tio­niert es ein­fach nicht.

Schuld dar­an sind häu­fig zwei Gründe:
1. Das Ziel ist zu unkonkret.
2. Das Vor­ha­ben ist zu groß, wir über­schät­zen uns.

Den­ken Sie dar­an, wenn Sie an Ihren Zie­len arbei­ten, dass sie auch in Ihren All­tag passen.
Machen Sie lie­ber klei­ne Schrit­te („Baby-Steps“), damit Sie auch Erfolgs­er­leb­nis­se haben.

Und ori­en­tie­ren Sie sich bei der Ziel­for­mu­lie­rung an der SMART-Formel:

S = Spe­zi­fisch (Was genau will ich überhaupt?)
M = Mess­bar (Wor­an mer­ke ich, dass ich mein Ziel erreicht habe?)
A = Attrak­tiv (Setzt es bei mir Ener­gie frei? Macht es mir Freude?)
R = Rea­lis­tisch (Kann ich das im All­tag auch durchführen?)
T = Ter­mi­niert (In wel­cher Zeit will ich wel­che Fort­schrit­te sehen?)

Das zuge­hö­ri­ge Arbeits­blatt fin­den Sie hier.

Ich wün­sche Ihnen für Ihre nächs­ten Zie­le viel Erfolg und die Erin­ne­rung an die Babysteps.

Ihre
Silvia Ziolkowski

2 Gedanken zu „Die SMART-For­mel für Ihre Ziele“

Schreiben Sie einen Kommentar