Ritua­le struk­tu­rie­ren das Leben. Sie brin­gen Ord­nung in das Cha­os der mensch­li­chen See­le.

Viel­leicht den­ken Sie beim Begriff Ritu­al jetzt an das bevor­ste­hen­de Oster­fest. Bei den meis­ten von uns läuft es immer ähn­lich ab – auch bei uns. Wie jedes Jahr gibt es nach der Kir­che einen Oster­brunch, den wir gemein­sam mit unse­rer Fami­lie bege­hen. Ein fes­ter Bestand­teil, auf den wir uns jedes Jahr freu­en.

rituale gegen stress
Oster­ei­er

Ritua­le als Mit­tel gegen den Stress
Nicht nur die gro­ßen Ritua­le sind wert­voll, son­dern auch die, die gute Gewohn­hei­ten unter­stüt­zen. Klei­ne wohl­tu­en­de Din­ge, die wir täg­lich in unse­ren All­tag ein­bau­en kön­nen: die Tas­se Tee beim Nach­hau­se­kom­men nach einem lan­gen Arbeits­tag, die 15 Minu­ten Zei­tung­le­sen in der Früh. All das sind wert­vol­le Gewohn­hei­ten. Gera­de in unse­rer schnell­le­bi­gen Welt hel­fen uns Ritua­le, Stress zu ver­mei­den. Sie wir­ken wie ein Anker, der uns Ori­en­tie­rung und Sicher­heit gibt.

Acht­sam­keits­ri­tua­le: The three bles­sings
Ein beson­de­res Ritu­al möch­te ich Ihnen heu­te vor­stel­len. Es nennt sich „the three bles­sings“ und wur­de von Mar­tin Selig­man, dem Begrün­der der Posi­ti­ven Psy­cho­lo­gie ent­wi­ckelt: Schrei­ben Sie sich jeden Abend drei Din­ge auf, die Ihnen am Tag gut gelun­gen sind. Und ein­mal in der Woche notie­ren Sie, wofür Sie im Leben dank­bar sind. Machen Sie das min­des­tens 14 Tage hin­ter­ein­an­der, und Sie wer­den fest­stel­len, wie wohl­tu­end das ist. So legen Sie den Grund­stein für einen lie­be­vol­len Umgang mit sich selbst: Sie spü­ren förm­lich, wie Acht­sam­keit, Geduld, Ver­ständ­nis und Humor durch die­ses klei­ne, aber wir­kungs­vol­le Ritu­al unter­stützt wer­den.

–> So legen Sie den Grund­stein für einen lie­be­vol­len Umgang mit sich selbst.

Legen Sie gleich los:

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Wel­che Ritua­le ken­nen Sie? Schrei­ben Sie mir, ich freue mich auf Ihre Ideen!
Ich wün­sche Ihnen ein schö­nes Oster­fest.

Ihre Silvia Ziolkowski

Schreiben Sie einen Kommentar